Seiten

Samstag, 26. März 2011

Einstein, die möglichen Waffen im 4. Weltkrieg und das Bikini-Atoll


Heute morgen las ich dieses Zitat von Albert Einstein und dachte, fein, dazu findest du sicher schnell die Quelle und kannst es gleich in den Blog stellen:
Ich weiß nicht, mit was der 3. Weltkrieg ausgetragen wird. Aber beim 4. Weltkrieg werden sie mit Steinen und Stöcken kämpfen.
Und damit ging es los. Eine Quelle fand ich nicht, dafür aber diverse unterschiedliche Zitierungen. Abgesehen vom Wortlaut nahm Einstein an, dass sie mit Pfeil und Bogen, mit Stöcken, mit Steinen und Keulen, Keulen und Äxten oder nur mit Keulen oder gar Steinkeulen kämpfen werden.

Nun gut, dachte ich, die unterschiedlichen Zitierweisen liegen an der Übersetzung, und forschte nach dem Originalzitat. Aber auch das war nicht einfach. Es gibt nämlich auch im Englischen diverse Zitierweisen.

Bemerkenswert fand ich dieses Zitat, allerdings wurde es nur einmal genannt:
World war 1 and 2 were fought with guns and bombs, world war 3 will be fought with lazer guns and nuclear weapons, world war 4 will be fought with sticks and stones.
Die meist gebrauchte Zitierweise ist
I know not with what weapons World War III will be fought, but World War IV will be fought with sticks and stones.
Das mit den stick and stones – Stöcken und Steinen – fand ich in allen Zitaten. Damit war die Waffenart geklärt.

Nun suchte ich die Quelle. Zu dem genannten Zitat fand ich erst einmal nichts, jedoch eine für diese Version »I do not know the weapons with which World War III will be fought, but I can assure you that World War IV will be fought with sticks and stones« und zwar: »O. Nathan and H. Nordon: Einstein on Peace (New York, 1968), pp. 31–42«.

Beim weiteren Suchen merkte ich, dass die berühmten Worte Teil eines Interviews waren. Und zwar antwortete Einstein auf die Frage »With what weapons will World War III be fought?« »That I don't know. But World War IV will be fought with sticks and stones«. Oder ähnlich. Denn auch die Antwort wird unterschiedlich zitiert, unter anderem mit diesen Worten: »I know not with what weapons World War III will be fought, but World War IV will be fought with sticks and stones, indicating the end of civilization.«

Und schließlich fand ich auch die Quelle: »From an interview, “Einstein at Seventy” with Alfred Werner, Liberal Judaism 16 (April–May 1949), 12. Einsteins Archives 30–1104, p. 9 of typescript« und das offensichtlich korrekte Zitat:
I don't know. But I can tell you what they will use in the Fourth—Rocks!
Und nun ist von stick and stones gar nicht mehr die Rede …

– Es heißt auch, dass Einstein dem damaligen Präsidenten der USA, Harry S. Truman, im Zusammenhang mit der möglichen Entwicklung der Atombombe geschrieben habe: »I know not with what weapons World War III will be fought, but World War IV will be fought with sticks and stones.« Belegt ist das jedoch nicht. –

Ich freute mich also, Originalzitat mitsamt Quelle gefunden zu haben, zumal diese auch an anderer Stelle genannt wurden (doppelt hält bekanntermaßen besser), und wollte endlich das Zitat einstellen. Aber dann entdeckte ich im Yale Book of Quotations, dass das Zitat zwar Einstein zugeschrieben werde, dass jedoch der Historiker Preston William Slosson laut Washington Post vom 16. Juli 1948 gesagt habe: »World War IV will be fought with bows and arrows.«

Nun ist zwar auch einmal von Pfeil und Bogen die Rede, aber ich war ganz verwirrt. Denn andererseits wird Einstein auch schon im Jahr 1948 in The Rotarian mit den Worten aus dem Interview zitiert. Wie passt das mit dem Interview zu Einsteins 70. zusammen, wenn Einstein doch erst am 14. März 1949 70 Jahre alt wurde?

Also habe ich noch einmal recherchiert. Und siehe da, Slosson ist gar nicht der einzige, dem dieser Ausspruch zugesprochen wird: Auf der Seite von Quote Investigator fand ich unter der Überschrift: »The Futuristic Weapons of WW3 Are Unknown, But WW4 Will Be Fought With Stones and Spears [man beachte die neue Waffenart Steine und Speere] – Omar Bradley? Albert Einstein? Young Army Lieutenant? Walter Winchell? Joe Laitin? James W. Fulbright?« die Antwort: Zuallererst war es ein U.S. Army Lieutenant auf dem Bikini-Atoll, der diese Worte gesagt hatte. Und zwar antwortete er Reportern, die ihn fragten, welche Waffen im nächsten Krieg benutzt werden mit »I dunno, but in the war after the next war, sure as Hell, they’ll be using spears!« Einstein und andere haben seine Worte in unterschiedlichen Versionen in den Jahren danach nur zitiert. (Zum empfehlenswerten Nachlesen hier der Link: http://quoteinvestigator.com/2010/06/16/future-weapons/)

Tatsächlich war also im ursprünglichen Zitat nur von Speeren die Rede.

Jedenfalls war es nichts mit dem Schnell-mal-ein-Zitat-Einstellen … Aber das war auch gut so, denn ich hätte Einstein gar nicht zitieren dürfen, da er noch nicht 70 Jahre tot ist.

Ich würde generell abraten, das Zitat »Ich weiß nicht mit was der 3. Weltkrieg ausgetragen wird. Aber beim 4. Weltkrieg werden sie mit Steinen und Stöcken kämpfen« auf Websites und wo auch immer zu verwenden, weil es eindeutig falsch ist. Und weil der eigentliche Urheber ein namenloser Lieutenant auf dem Bikini-Atoll ist …

Kommentare:

  1. hey jutta, habe noch einige interessante Zitate von Einstein gefunden auf: http://www.quotty.de/zitate/autor/7755-albert-einstein

    AntwortenLöschen
  2. Heute wissen wir mit welchen Waffen der 3. Weltkrieg geführt wird und zwar mit der schlimmsten und mächtigsten Waffe die es gibt....................................DAS GELD

    AntwortenLöschen
  3. Wer die ganze Welt erreichen kann um einen Weltkrieg zu führen kämpft 100% nicht mit Stock und Stein.

    AntwortenLöschen