Seiten

Dienstag, 8. März 2011

Über Mark Twains Glühwürmchen und Blitze

Wer kennt nicht Mark Twains Ausspruch »Der Unterschied zwischen dem beinahe richtigen Wort und dem richtigen Wort ist wirklich eine große Sache – es ist der Unterschied zwischen dem Glühwürmchen und dem Blitz« (besser bekannt unter »Der Unterschied zwischen dem beinahe richtigen Wort und dem richtigen Wort ist so groß wie der zwischen dem Glühwürmchen und dem Blitz«, siehe http://juttas-schreibtipps.blogspot.com/2011/02/zitat-des-tages.html)?

Twain gefiel der Glühwürmchen-/Blitz-Vergleich so gut, dass er ihn in verschiedenen Zusammenhängen gebrauchte, so auch in diesem Zitat:

»Einige verwechseln Aufgewecktheit mit Scharfsinn; der Unterschied zwischen Aufgewecktheit und Scharfsinn ist derselbe wie zwischen dem Glühwürmchen und dem Blitz.«
Some folks mistake vivacity for wit; whereas the difference between vivacity and wit is the same as the difference between the lightning-bug and the lightning. (Albert Bigelow Paine: Mark Twain A Biography, Vol. I and II)

Aber alles was Recht ist: Diesen schönen Vergleich hat Mark Twain nicht selbst erdacht, sondern er verdankt ihn Josh Billings (eigentlich Henry Wheeler Shaw), was er in seiner Rede am 30. 11. 1901 anlässlich des 145. Dinners der St. Andrew's Society mit den Worten betonte: »Josh Billings definierte den Unterschied zwischen Humor und Witz als den zwischen dem Glühwürmchen und dem Blitz« (Josh Billings defined the difference between humor and wit as that between the lightning bug and the lightning; in Paul Fatout (Hrsg.), Mark Twain Speaking). weiterlesen

1 Kommentar: